There is no headline …

24 02 2006

Uuuhhh, wer findet die Anspielung auf einen bestimmten Film in der Überschrift?

Eine Woche chillen heisst’s ab jetzt. :) Natürlich hängt mir noch jede Menge Arbeit im Nacken, aber wayne juckt’s.
Erstmal schauen was heute abend so geht. Muss darauf achten, dass sich meine Shisha nicht vernachlässigt fühlt … *grins*

Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: Der Irak steht kurz vor dem Bürgerkrieg. Schiiten vs. Sunniten.
Kommt mir schon etwas hirnlos vor.
Etwas weiter weg, bei den Israelis (Juden) und den Palästinensern (Moslems) in Israel kann ich die blutigen Differenzen ja noch teilweise nachvollziehen. Aber Schiiten und Sunniten – beide Gruppen sind Moslems.
Gut, in Deutschland haben sich im 30. Jährigen Krieg auch die Protestanten und Katholiken die Rübe
eingeklopft, aber gerade deswegen kann man solche Streitereien doch vermeiden. Bei uns hat es letztendlich auch nichts gebracht.

Da werden die amerikanischen GI’s über die Faschingsfeiertage und darüber hinaus ordentlich was zu tun haben.
Ich schlage zur Solidarisierung mit den amerikanischen Soldaten einen Rosenmontagsumzug durch Baghdad vor. Meine Saddam-Hussein-Verkleidung samt Schrotflinte lass’ ich da mal lieber im Schrank. Aber Granaten und Tränengas anstatt Bonbons und Luftschlangen wären da schon angesagt. ;)

Diese Länder mit einem I als Anfangsbuchstabe machen immer Ärger. I-rak, I-ran, I-srael, I … Österreich? Hm, ich lass es … ^^

Dann muss ich euch noch den größten Schwachkopf im Sonnensystem vorstellen.
Diesen Krampf muss man sich einfach gesehen haben. Im Vorraus: Ich habe
noch niemanden gesehen, der sein PC-Equipment so voller Inbrunst in Stücke haut.
Seine Website mit noch mehr solchem Schwachsinn, findet ihr unter slikk.de

DER Liedtipp: Gepflegter Garage Rock: Franz Ferdinand – Do You Want To
Und für die Metaller: In Flames – Come Clarity

ReadYouLater



Die Seele eines Verbrechers

20 02 2006

Ich habe keine Ahnung wie ich auf diesen ziemlich zusammenhangslosen Schwachsinn, einiger eigenen Ideen und Zitate gekommen bin. Irgendwie finde ich, hat es trotzdem etwas.

Theorien über Verbrecher

Einbrecher müssen mit dem Schicksal leben, für exzellent ausgeführte Arbeit keine Würdigung zu bekommen.

Verbecher finden Verbechen nur gut, solange sie nicht selbst Opfer eines Verbrechens werden. Fressen oder gefressen werden
- das ist die Devise.

Ich habe vor kurzem etwas über diesen amerikanischen Psychotest gelesen, bei dem ein Problem zu lösen ist, dass nur potentielle mit einer typischen Lösung beantworten:

Dies ist die Geschichte eines Mädchens.
Während der Beerdigung ihrer Mutter sah sie einen Mann, den sie nicht kannte.
Sie war von ihm so überwältigt und war sich so sicher, er sei der Mann ihrer Träume, dass sie sich
in ihn verliebte.
Doch nach der Beerdigung verschwand er, und sie sah ihn nicht wieder.
Wenige Tage später tötete sie ihre eigene Schwester.
Frage: Warum?

Ich bin nicht auf die Antwort gekommen. Die Aufmachung des Textes ist sehr mysteriös, und daher vermute ich will jeder, genauso wie ich, die Antwort auf die Frage wissen.
Sie brachte ihre eigene Schwester um, um bei deren Beerdigung den Mann wieder zu treffen.

Echt schlaues Mädel muss ich zugeben. Wenn man diese Frage richtig beantwortet, zeigt das dann nicht eher, dass man gut Probleme lösen kann?

Mag jeder darüber denken, was er will. Zum Glück ist diese Methode nicht bei Gericht anerkannt … ;)

Liedtipp: Tom Petty – Learning To Fly

ReadYouLater



Voll zerlegt

17 02 2006

Ich bin über ein einfach geiles Zitat gestolpert:

“Es ist keine Kunst, ein Mädchen zu verführen, aber ein Glück, eines zu finden, das es wert ist, verführt zu werden.”
Søren Kierkegaard
Tagebuch des Verführers

Ich fühl mich irgendwie voll zerlegt. Aber trotzdem werde ich heut noch Party machen. Besonders kreativ bin ich momentan nicht. Merkt man an dem Mist den ich verzapfe.

Mal schaun was da heute Abend so rauskommt – bin gespannt. Wie man’s nimmt. Unentschlossenheit plagt mich.
Ich glaub ich schreibe grad in sehr kurzen und abgehackten Sätzen. Muss ich mir wieder abgewöhnen. Das ist uncool.

Wir waren heute den ganzen Tag in Stuttgart abgammeln. Zuerst im Daimler-Museum, danach noch durch die City gecruised. (Als Landei kommt man da nicht so oft hin, ne.) Sind aufm Schlossplatz und im Döner abgehangen – war richtig lustig.
Heute hat sich die Melancholie in mir eingesperrt, d.h. sie ist da aber sie äußert sich nicht. (Blaaa…)

Wird Zeit, dass ich Ende mach.

Mein heutiger Liedtipp: Faithless – Insomnia (ein absoluter Klassiker!)

ReadYouLater



Bloody Thursday

16 02 2006

Die Randomfunktion meines MP3-Player’s hat heute gute Mukke gespielt. Ich glaube langsam, das Teil kann Gedanken lesen. Vielleicht liest er heimlich mein Blog. =P
War gerade noch beim Arzt. Der reisst mit voller Wucht das Pflaster vom Handgelenk. Wusch! Nuja, dann ist die Soße wieder rausgelaufen… Kann man nichts machen. C’est la vie. Sterben tu ich davon auch nicht.
Ansonsten konnte das Wetter mich echt überzeugen. Der blöde schwarze Schnee ist bald weggeschmolzen und die Tempraturen waren heute sehr angenehm. Bin eigentlich sowieso nicht so kälteempfindlich.

Der Fremde ist heute morgen im Buch zum Tode verurteilt worden.
Arme Sau… Solangsam steige ich hinter den Sinn des Buches. Meine endgültigen Erkenntnisse werde ich dann bekunden.

“Ein leerer Kopf ist eine Werkstatt des Teufels.” b>
Brasilianisches Sprichwort

Lietdipp: Mylo – Muscle Cars (Freeform Five Remix)

ReadYouLater



Der Fremde

15 02 2006

“So ist der Mensch, Verehrtester, er hat zwei Gesichter: er kann nicht lieben, ohne sich selbst zu lieben.”
Albert Camus, Der Fall

An jeder Ecke bin auf diesen Albert Camus gestoßen. Mein Deutschlehrer empfiehlt ihn, die Soldaten im Film “Jarhead” lesen ihn, und Literaturkritiker schwärmen von seinen Büchern.

Camus’ Schreibstil gefällt mir. Der Alltag des introvertierten Büroarbeiter Mersault wird sehr anschaulich beschrieben, und seine Gefühle und Situationen sind sehr gut mit den eigenen vergleichbar.

Hinter die Botschaft des Buches bin ich allerdings noch nicht
wirklich hintergestiegen.
Wer an dem Buch interessiert ist, findet hier mehr Infos.

Mein Liedtipp:
Michael Suby – Kayleigh’s Funeral (“The Butterfly Effect” – Themesong)



Zeit ist wie Sand

13 02 2006

Ein schöner Nachmittag. Die Sonne die durchs Dachfenster zu mir reinscheint kitzelt mich an der Nase. Leise summt Coldplay aus meinen Boxen. Zwar hab ich viel zu tun, doch irgendwie lässt mich das alles kalt. Ruhig – entspannt.

Ich könnte jetzt soviel erzählen. Ich lasse aber einfach die Musik reden.

Coldplay – Don’t Panic

Bones, sinking like stones,
All that we fought for,
Homes, places we’ve grown,
All of us are done for.

And we live in a beautiful world,
Yeah we do, yeah we do,
We live in a beautiful world,

Bones, sinking like stones,
All that we fought for,
And homes, places we’ve grown,
All of us are done for.

And we live in a beautiful world,
Yeah we do, yeah we do,
We live in a beautiful world.

And we live in a beautiful world,
>
Yeah we do, yeah we do,
We live in a beautiful world.

Oh, all that I know,
There’s nothing here to run from,
Cause, yeah, everybody here’s got somebody to lean on.

ReadYouLater



Klammerpflaster

11 02 2006

“Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.”
Danny Kaye
US-amerikanischer Filmschauspieler und Komiker

Es soll ja so Idioten geben die sich an einem Fenstergriff das Handgelenk aufreissen.
Das sowas passieren kann, habe ich bis gestern 23:00 Uhr auch nicht geglaubt.

Ich danke Gott dafür, dass es nicht meine Pulsschlagader erwischt hat. Die ist nämlich nur wenige Milimeter von der 2 cm langen und einem halben Zentimeter breiten Wunde entfernt.

An der Stelle nochmal ein großes Dankeschön an meine Helfer. :)

Ansonsten war’s ne tolle Party, super Stimmung, nur nicht immer so ganz mein Musikgeschmack. ;)

Alles grad so ne ziemliche Achterbahnfahrt. Sollte mich mal wieder beruhigen. Zuviel Action ist
nicht gut.

Heutiger Radiotipp: RaggaKings.net 24/7 Internet-Radio

ReadYouLater



Komische Welt

10 02 2006

Nachher gehts auf Tobe’s Geburtstag!
Geschenk und gute Laune am Start – kann losgehen!

Unglaublich wie dynamisch das Internet ist, und vor allem wie schnell Idioten auf politische Krisen reagieren.
So zum Beispiel solche Knalltüten, wie die Macher von www.drawmohammed.com.
Da würde als Moslem selbst ich darüber mich aufregen!
Einige Zeichnung sind zwar nicht übertrieben, aber sehr kritisch, doch die Meisten sind eigentlich nur noch Schwachsinn. Schwachsinn der die Gewalt, über die sich alle so aufregen, nur noch anschürt.
Zwar nichts im Vergleich zu den antisemitischen Cartoonserien auf islamischen Fernsehsendern, aber trotzdem nicht in Ordnung.

Sollte sollte man Intoleranz am besten mit Toleranz gegenüber treten, und dann das Beste hoffen?
Ich weiß es nicht …

“Im
Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.”

Karl Raimund Popper
Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

Mein heutiger Liedtipp: The Breakfast Club – Don’t Be So Shy (Club Mix)

ReadYouLater



Sie ist da!

9 02 2006

Endlich ist sie angekommen.
Erstanden habe ich das gute Stück auf shisha-world.com.
1A Qualität, schnelle Lieferzeit. Das macht jede Party chillig! :)
Zum Glück habe ich noch Kohlen und Kirschtabak am Start.
Wie man sieht habe ich sie auch schon eingeweiht.


Beweisfoto :P

Ansonsten war der Tag heut sehr standard. Aber das Wochenende naht…

Eine andere tolle Sache: Jede Sekunde entsteht auf dieser Welt ein neues Blog. Kaum zu glauben!

ReadYouLater



Kleiner Designwechsel

8 02 2006

Der (das?) alte Theme war etwas unhandlich. Und nun habe ich nach ewigem Trial-and-Error im PHP-Code auch die Linkliste mit den Blogrolls in die Sidebar gekriegt.

Ich vermisse jetzt schon den roten Zug. :(