Silvester Stallone

31 12 2006

Der eine Bösewicht aus dem Erdloch, mit dem langen Bart und den vielen vergasten Kurden auf dem Kerbholz, ist tot.
Ich bin ja prinzipell gegen die Todesstrafe, aber wenn man sie in diesem Fall schon anwendet, dann auch ohne Ausnahme.
Deshalb ist jetzt wohl der andere Bösewicht dran. Und zwar der ohne Bart, der mit den “weapons of mass destruction”, der sich in seiner Zeit als Soldat vor dem Krieg gedrückt hat, der Cowboy aus Texas, der bei demokratischen Wahlen beschissen hat, der, der sich George W. Bush nennt.

nAn Silvester huldigen wir mal wieder der Zeit.
Ich huldige jetzt meinem Spamfilter.
Akismet has protected your site from 7,462 spam comments. Halleluja!
Den Jahreswechsel als einen besonderes Zeitpunkt zu feiern, macht genauso viel Sinn, wie wenn ich bei meinem Spamcomment Nummer 10,000 ein Bierchen aufmache. Es sind nur Zahlen. Das sie zufällig so ästhetisch und “voll” auf den Menschen wirken, dafür können die Zahlen doch nichts. Es will doch nur keiner zugeben, dass der Mensch eine elende Festdirne ist, die dauernd einen Festtag braucht um zu faulenzen und sich zu besaufen.
Nunja, sind wir froh drum, das Leben ist hart genug.

Habe mir überlegt im neuen Jahr einen Warnhinweis anzubringen:
Vorsicht! Sie lesen hier das Blog eines Schülers, der Bücher liest, die ihm sein Deutschlehrer empfiehlt.
Der muss wohl verrückt sein.

Ein letztes Zitat.

“Weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir
sterben.”

Rammstein – Dalai Lama

Das Leben ist ein Auf und Ab. Ein Trinken und Dursten, Fressen und Hungern, ein Lieben und Hassen, ein Leben und Sterben.

Mit solchen martialischen Worten beende ich den 31. Dezember 2006.
Sonst nichts.


Ich würde gerne ...

Infos

5 Antworten to “Silvester Stallone”

2 01 2007
johannes (22:58:12) :

ein glueck hast du das hier geschrieben: “Nunja, sind wir froh drum, das Leben ist hart genug.” sonst haette ich dich zu keiner party oder auch nur zu einem gemuetlichen abend eingeladen… oder siehst du dich selbst auch als “festdirne”???
habt ihr inzwischen mal in psycho (hast du doch gewaehlt, oder?) dieses spielchen gemacht: jeder soll auf einen zettel eine fortsetzung von “der mensch ist…” aufschreiben. danach werden die zettel eingesammelt und jeder zieht einen, liest aber laut vor “ich bin…”.
das hat mich jedenfalls davor gelaeutert, ueber “den menschen” abzukacken…
sollte nur n gedankenanstoss sein…

3 01 2007
plasmaoxyd (13:02:44) :

Nee, hab doch Informatik gewählt. Viel lieber hätte ich aber Literatur genommen. Psychologie hätte mir aber auch gefallen. Aber ich kann eben nicht alle Fächer auf einmal machen, und Freak bin ich doch auch keiner. :D
Bei “dem Menschen” schließe ich mich selbst immer mit ein. Was meinst du, woher diese Erkenntnisse überhaupt kommen? ;)

9 01 2007
johannes (04:23:48) :

warum verlinkst du bei “cowboy aus texas” auf einen artikel der faz, der nichtmal besonders bush-kritisch ist, der teilweise sogar verteidigt, die geschichte mit den massenvernichtungswaffen sei ein “irrtum und keine luege” gewesen. das ist doch sonst nicht deine meinung??

9 01 2007
plasmaoxyd (16:19:10) :

Weil ich alleine die Aussage: “Schließlich ist das der Typ, der meinen Papa umbringen wollte.“ sowas von lächerlich finde … ;)

10 04 2013
Morgan (06:22:13) :

What sort of work do you do? diflucan mg previous transaction (either ECCA, non-ECCA, or claims submitted via paper or electronic

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>