Überschriftslos

14 03 2007

Immer wieder die gleichen Wörter, die an die Türe klopfen. Immer die gleichen Metaphern die sich ins Sichtfeld schieben.
Die Notizbuchseiten bleiben weiß, von den blauen Linien abgesehen. Alter Text, der nicht mehr berührt, sehr schade.

Schreiblockaden sind überschriftlos. Wäre es sinnvoll, einem Beitrag, der davon handelt, dass einem temporär die Ideen ausgehen, eine aussagekräftige Schlagzeile zu geben? Ist es überhaupt sinnvoll, Tastaturanschläge für so etwas aufzuwenden?

Ich bedauere es, wenn ich meine Gedanken nicht auf den Punkt bringen kann wie ich das will.
Die Sonne lacht vom Himmel, die Tage werden immer länger und die Texte werden immer kürzer.


Ich würde gerne ...

Infos

7 Antworten to “Überschriftslos”

14 03 2007
Phil (13:03:41) :

So, wie ich diesen Blog einschätze, ist das nur von kurzer Dauer. Geht mir auch manchmal so, wie den meisten unter uns… ;-)

14 03 2007
plasmaoxyd (13:18:10) :

:)
Weißt, was das krasse ist? Meistens, sobald ich einen Eintrag gepostet habe, in dem es um Schreibblockaden geht, krieg ich danach nen Schreibflash. Es läuft gerade langsam wieder an. ^^

15 03 2007
mona lisa (08:44:42) :

Der Frühling lädt eher zum (stillen) Genießen, zum Verweilen ein – geht offensichtlich vielen so!

15 03 2007
plasmaoxyd (13:02:34) :

Die Hektik und Klausuren nehmen mir die Freude am Frühling, aber es fängt ja gerade erst jetzt an. :D

15 03 2007
mona lisa (20:11:58) :

Vielleicht geht’s Lernen am offenen Fenster besser, ich habe dann nicht so sehr das Gefühl, etwas zu verpassen. Viel Erfolg bei den Klausuren und nicht allzuviel Hektik!!

15 03 2007
plasmaoxyd (20:57:16) :

Thx ^^
Das mit dem offenen Fenster hilft bei mir auch. ;)

15 03 2007
mona lisa (22:55:36) :

Na, dann: frohes Schaffen!!

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>