Hochglanz perfekt

20 06 2007

High-Definition. Hochqualitativ. Maximalästhetisch. Perfekte Blicke, perfekter Look, prefekte Welt. Alle Natürlichkeit durch perfekte Formen abgetötet. Neutral und ohne Aussage. Einfach so, zum “Schön-finden”.
Ein Engelsgesicht hat sie, sich einfügend unter der prangenden Überschrift in großen Lettern, preist mit ihrer Anwesenheit auf dem Hochglanzpapier den Inhalt an. Dort lächelt sie verführerisch in unsere traurigen Gesichtern. Unerreichbar ist sie unter der kühlen Oberfläche, auf welcher wir mit unseren Fingern höchstens fettige Fingerabdrücke hinterlassen können.
Nein, für diese Welt sind wir nicht perfekt genug. Das sagt sie dir mit ihrem Grinsen, dieses wunderschöne Geschöpf.

Nur dumm, wie sie alle gleich enden.
Das Deckblatt des Magazins flattert wehrlos und zerknittert, umgeben von Pappbechern mit eingetrocknetem Kaffee, im warmen Wind, der auch nichts mehr retten kann.
Kein Hochglanz mehr. So liegen sie da.
r
Im Mülleimer.


Ich würde gerne ...

Infos

12 Antworten to “Hochglanz perfekt”

20 06 2007
alucinatia (13:28:08) :

Toll, dass das endlich mal jemand sagt^^ – Bin absolut deiner Meinung- und wenns nur bei Frauen wär, nein bei Männern fängt das doch auch schon an *kotz*
ohne schminke sehen die doch auch aus wie jeder andere Mensch.
:P – und jeder der denkt er sei was Besonderes nur weil er oder sie schön ist , tut mir leid

20 06 2007
canela (13:31:27) :

schön geschrieben! ich bin schön, weil ich besonders bin *hehe

20 06 2007
andi (14:30:18) :

Und all diese Schönheit ist auch noch ein Fake, den ohne all die Bildbearbeitung sehn sie doch nicht soooo perfekt aus.
Ausserdem wahre Schönheit kommt von innen!

20 06 2007
robthejob (23:08:53) :

hmm da fält mir nur das ein
http://youtube.com/watch?v=fz5IRdFIpvA

20 06 2007
andi (23:57:09) :

@robthejob
das trifft den Nagel auf den Kopf :-D

21 06 2007
Malek Nosghu (10:08:07) :

alucinatia sagt, bei männern würde das auch schon anfangen. ich habe aber viel eher den eindruck, dass wir da längst schon mittendrin sind. den anfang haben wir längst hinter uns.
an dieser stelle könnten wir jetzt herrliche diskussionen über körperbehaarung führen, oder über die tatsache, dass die männchen immer schmächtiger werden, dass männer immer mehr auch kosmetikartikel konsumieren (natürlich muss dann aber ganz fett drauf stehn *FOR MEN*, da sich sonst kein mann traut das zeug zu kaufen) usw. usf. … :D

liebe grüße

21 06 2007
alucinatia (16:05:28) :

@Malek Nosghu
Ja der androgüne Typ scheints grad echt zu sein – ist doch aber auch toll keine Unterschiede meht zwischen Männern und Frauen – als Nächstes Bekommen Männer noch Kinder und ihre Tage- das kann man doch sicher auch per Gesetz vorschreiben- -*mich aufreg* – Der mensch ist doch keine Pupe an der man herumpfuschen kann-

21 06 2007
plasmaoxyd (17:00:49) :

Da hab ich ja ins richtige Nest getroffen. ;)
Kann euch nur zustimmen. Aber Schönheit wird immer ein Streitthema bleiben, wäre ja auch langweilig, wenn nicht.

21 06 2007
Malek Nosghu (18:07:23) :

es scheint eben *kein* streitthema mehr zu sein; oder wie lässt es sich sonst erklären, dass magersucht und bulimie zu regelrechten modekrankheiten emporgestiegen sind?
es gibt gegenwärtig neben dem haarlosen, schmächtigen, leicht muskulösen, feinkantigen, schlicht: androgynen menschen eben kein schönheitsideal, das in unserer gesellschaft wirklich von relevanz wäre. beim anblick der ganzen models kommt überhaupt sehr schnell der verdacht auf, ein sehr großer teil der gesellschaft sei pädophil. :-s

21 06 2007
plasmaoxyd (19:39:49) :

Es gibt immer nur das, was verlangt wird. Irgendjemand muss sowas ja schön finden, und wenn es nur die Fotografen sind, sonst gäbe es ja die Fotos nicht, .

22 06 2007
Malek Nosghu (19:30:46) :

irgendwie gibst du mir keine konkrete antwort, habe ich das gefühl ^^

23 06 2007
plasmaoxyd (17:29:43) :

Also in diesen Comments hier scheint es ein Streitthema zu sein. Erheben wir uns jetzt deshalb mal vom gedanklichen Niveau her über das der Gesellschaft. =)
Magersucht und Bulimie sind zwar zu Modekrankheiten geworden, aber es wird glücklicherweise auch viel dagegen getan.
Insgesamt sollte der Text ein bisschen auf der Künstlichkeit und Perfektion herrumreiten, die verblendet und falsche Bilder in den Köpfen produziert – diese Unerreichbarkeit und Gleichheit

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>