Wo sind wir?

17 12 2007

Er starrte auf die sich von der Wand ablösenden Tapetenfetzen unter denen das schimmlige Mauerwerk zum Vorschein kam. Sein Seufzen hallte im Raum wieder, wonach er ruhig und bedacht seinen Gegenüber fixierte und ihm in die Augen starrte.

“Weißt du, wo wir hinkommen? Wenn das so weiter geht?”
Mit entgeisterte Blicke antwortete sein Gegenüber: “Wenn was so weiter geht? Von was redest du?”
“Wenn die Menschen nicht mehr miteinander reden, sich nur noch in der S-Bahn anstarren und weiter wegschauen, wenn im benachbarten Abteil eine junge Mutter neben dem Kinderwagen vergewaltigt wird; wenn wir nur noch unser beschissen kleines Monatsgehalt im Kopf haben, mit dem wir uns scheissteure Flachbildfernseher kaufen, um uns den ganzen Tag berieseln lassen zu können; wenn nicht mehr wichtig ist, was du denkst, wir du handelst und wer du bist, sondern nur noch Bedeutung hat, was du leistest?”
Auf der Straße donnerte ein riesiger Lastzug vorbei,
dessen Lärm die Fensterscheiben erzittern ließ.
“Weißt du, wo wir dann hinkommen?”
Er zuckte mit den Schultern und begann zu antworten: “Hmm, gute Frage … keine Ahnung. Vielleicht in die Hölle?”, und schloss seinen einen Satz mit einem dämlichen Grinsen ab.

“Du Idiot! Gar nirgends kommen wir hin. Wir sind verdammt nochmal schon da!”

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

#


Ich würde gerne ...

Infos

10 Antworten to “Wo sind wir?”

18 12 2007
anonym (15:58:42) :

Und warum? weil von diesen abertausenden Menschen auf dieser Erde keiner Lust hat mal seinen Kopf anzuschalten und zu denken. Alle steigen ohne Bedenken in den Zug und merken nicht das es keine Rückfahrt gibt. Ein Zug ohne Wiederkehr genannt das Leben.
Zum Glück hat es noch hier und da ein paar Menschen die merken was los ist und versuchen irgendwas dagegen zu machen und sei es nur ein Blogeintrag.
Bin ich froh das ich schreiben kann …

übrigens klasse geschrieben

20 12 2007
plasmaoxyd (13:38:18) :

Danke für die Blumen. :)
Wenn ich nur Katzen-Content bloggen würde, und inhaltslose Phrasen, dann würde es mir auch nicht wirklich sinnvoll vorkommen. ^^

27 12 2007
anonym (19:05:11) :

Bin ich auch froh drueber aber wenn man mal so rumschaut sieht man auch Leute die halten Make-up oder Bling-Bling fuer das sinnvollste und wichtigste im Leben.
Uebrigens hab ich dir keine Blumen geschenkt … das sieht bei mir anders aus. Ich sag blos meine ehrliche Meinung (und manchmal geh ich anderen Leute damit auch gehoerig aufen geist) aber ich bin noch ned dazu uebergetreten Blumen zu verschenken … waer mir vieeel zu teuer xD

29 12 2007
plasmaoxyd (15:46:56) :

Ok, dann schicke ich sie wieder zurück. ^^
War ja nur eine symbolische Erwiderung. ;)

30 12 2007
anonym (17:53:21) :

xD I know I know is ja ned so wild ^^
Ach und en guden Rutsch wuensch ich dir auch

1 01 2008
plasmaoxyd (15:02:43) :

Danke, ebenfalls. ^^

4 01 2008
anonym (03:42:57) :

Oh mann eigentlich moecht ich dich ja ned zumuellen, aber mir ist sooo langweilig und ich hock am Ende der Welt.

Tränen glitzern, wie ein Eiskristall, der langsam fällt. Die Welt verschwimmt im Angesicht der Kälte. Alles dreht sich im Kreis, wie ein Karusell das nie stillsteht. Gedanken rasen durch den Kopf. Fragen werden zu einem meterhohem Turm. Antworten zu einem Schatz, der noch nicht gefunden wurde.

Eine Zukunft die man nicht sieht, eine Vergangenheit die man vergisst und eine Gegenwart die man nicht lebt. Fotos bleiben, Gedanken und Worte.

Gedanken die man nicht ausdrücken kann, weil nichts eine klare Gestalt annimmt.

Lieder … ich weis nicht mehr wohin und wie und warum.

So jetzt muell ich dich doch zu … tut mir Leid

6 01 2008
plasmaoxyd (22:58:18) :

Zumüllen ist hier erlaubt, wenn es so kreativ ist, wie du es machst. :D
Kopf hoch – egal was kommt!

7 01 2008
anonym (22:23:23) :

ok dann is ja gut xD (*Kopf hochheb und festbind*)

Sag mal bist du auf In Gedanken durch “Eine Zukunft die man nicht sieht, eine Vergangenheit die man vergisst und eine Gegenwart die man nicht lebt. Fotos bleiben, Gedanken und Worte.” des gekommen oder ned?

11 01 2008
plasmaoxyd (18:46:33) :

Nein, den Gedanken kenne ich nicht, aber hört sich gut an. ^^

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>