Wenn das Schicksal zuschlägt …

29 08 2008

… dann nennt man das einen Schicksalsschlag. Schicksalsschläge kommen immer unerwartet, aus diesem Grunde erwarte ich grundsätzlich jeden Tag das Schlimmste, um ihnen zu entgehen.
Das Geniale an der Sache ist: Wenn dann mal wirklich ein erwarteter Schicksalsschlag die Lebensplanung zerschmettert, dann ist man trotzdem nicht darauf vorbereitet. Paradox?

Ich könnte theoretisch auch etwas zu meinen Erfahrungen in Weissrussland schreiben, aber jenes was man erwartet, kann uninteressant werden, wohingegen das Unerwartete die meisten Augenpaare auf sich zieht, so wie man auch vorwiegend lieber am Unglück des anderen, als an dessen glücklichen Erlebnissen teilnimmt, weil Letztere einem in der momentanen Situation selbst vielleicht verwehrt bleiben. Zudem verfalle ich beim Aussortieren von Fotos (welche ich beim Beschreiben meiner Erlebnisse der letzten drei Wochen nicht vorenthalten möchte), doch zu schnell in Melancholie und bin dann so mit
mir selbst beschäftigt, dass ich es für eine bessere Idee halte, meine Reflektionen auf die nächsten Tage zu verschieben.


Ich würde gerne ...

Infos

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>