Run, Nazi, run!

6 01 2009

Es ist schon ein bisschen lächerlich, wenn gewalttätige, arbeitslose Neonazi-Glatzen mit meterdickem Vorstrafenregister, seit Jahren ansässigen immigrierten, arbeitenden und steuerzahlenden Ausländern mit deutschem Pass und ohne kriminelle Vergangenheit vorwerfen, sie wären Parasiten.

Es hilft nicht, Faschismus nur zu bekämpfen; man muss ihn lächerlich machen.

Nein, die Ausländer nehmen euch nicht die Arbeit weg. Es ist nur eure Ausrede dafür, dass ihr zu faul und zu unfähig seid, euch eine anständige Arbeit zu suchen.
Bad boys, bad boys, what you gonna do, what you gonna do when they come for you! *lalala*


Ich würde gerne ...

Infos

3 Antworten to “Run, Nazi, run!”

6 01 2009
sabre (20:59:43) :

Das ist so wahr…

8 01 2009
ebf (17:15:47) :

ganz so einfach ist es dann doch nicht. es gibt halt gegenden, in denen man keinen job kriegt, egal, wie sehr man sich darum kümmert. und irgendwo gibts auch grenzen, ab denen man nichtmehr sagen kann: “da zieht halt ans andere ende von deutschland, da gibts noch arbeit.”
wenn wir den nationalsozialismus lächerlich machen, respektieren wir ihn nichtmehr. und wenn wir ihn nichtmehr respektieren, haben wir (das volk) die gefahr nichtmehr im griff. etwas lächerlich zu machen, ist immer gefährlich.
mfg

10 01 2009
plasmaoxyd (11:58:13) :

Hmm, ein berechtigter Einwand :/ Aber die Immigranten trifft trotzdem keine Schuld – die werden da wohl kaum bevorzugt. Mal etwas weiter gefasst: Solch tumber Rassismus, der dann gerne durch entsprechende Ideologien unterfuettert wird, der ist doch immer die einfachere Loesung/Erklaerung, anstatt ueber was komplizierteres nachzudenken. :P

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>