Irgendwie benutze ich oft irgendwie

30 01 2006

“Traue jedem, nur nicht dem Teufel der in jedem steckt.”
The Italian Job

Anstrengender Tag, aber eigentlich ganz ok. Schule war auch ok, Referat lief supi, alles ist in Butter. Und wenn alles mal in Butter ist, wie man so schön sagt, dann schmilzt diese Butter unerträglich wieder mit Sicherheit am nächsten Tag. Und wenn’s ganz schlimm kommt, dann schimmelt sie sogar. Ein möglicher Schimmelpilz für morgen wäre eine Physikarbeit oder eine Vokabelabfrage in Englisch (ja, so einen kinderscheiss macht man in der 11. noch … ).

Mein Physiklehrer hat sich noch nicht genau dazu geäußert, ob wir diese Woche eine Arbeit schreiben. Ich hab ernsthaft keine Zeit, geschweige denn Lust, den Mist zu lernen.

Chillige Hintergrundmusik gibts auf di.fm. Ich höre grade den Channel Chillout. Zum Einpennen ist Ambient ganz
fett. Balsam für die Ohren und die Seele …

Genrewechsel – mein heutiger Liedtipp: KoRn – Did My Time


Ich würde gerne ...

Infos

2 Antworten to “Irgendwie benutze ich oft irgendwie”

30 01 2006
Tobi (21:15:54) :

Hey, du nutzt die philosphisch intelligenten Sprichwörter deiner täglichen Philosophieschleuder ja gnadenlos aus! So langsam wird’s aber schwierig. Muss jeden Tag was neues gebraut werden. Aber ich werde nicht aufgeben! :-D

30 01 2006
plasmaoxyd (21:18:07) :

Hehe, ich kann dich in Zukunft auch drunter schreiben, wenn du willst. ^^

Gib deinen Senf dazu

Du kannst diese Tags benutzen : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>